Jugendstilreihenhaus
VERKAUFT – Rarität – Liebhaberobjekt Jugendstilreihenhaus in ruhiger Bestlage Pasing Villenkolonie II
Standort:
Immobilientyp:
Zimmerkategorie:
Größenkategorie:
Druck Mail Bilder anschauen

VERKAUFT – Rarität – Liebhaberobjekt Jugendstilreihenhaus in ruhiger Bestlage Pasing Villenkolonie II

Das charmante, zauberhafte Jugendstilreihenhaus wurde 1912 in wohngesunder, massiver Ziegelbauweise errichtet. Dieses absolut ruhig gelegene Traumhäuschen besticht durch die alteingewachsenen Gärten und durch viele weitere Jugendstilhäuser/-denkmäler im direkten Umfeld (Ensembleschutz). Der Blick aus jedem Fenster ist wunderschön und romantisch. Das Reihenhaus wurde sowohl außen wie auch innen fachmännisch und hochwertig saniert. Die gesamte Elektrik, die Heizungsanlage inkl. der Rohre und Radiatoren wurden ebenso wie sämtliche Wasserleitungen komplett erneuert.

Es sind zwei moderne und anspruchsvolle Bäder, sowie ein hübsches Gäste-WC geschaffen. Bei der Renovierung/Sanierung wurde durchgehend der Stil des Baujahres berücksichtigt. Es hat eine technisch hochwertige, wie auch stilgerechte, Renovierung stattgefunden. Wenn man sich für Jugendstilhäuser begeistern kann, wird man sich zu 100 % sofort in dieses Reihenhaus verlieben. Das romantische Gärtchen vor dem Haus lädt mit seiner Naturstein-Terrasse zum gemeinschaftlichen, sonntäglichen Brunch ein. Der ebenso verträumte Garten hinter dem Haus mit lädt zum Entspannen, Grillen und Verweilen ein.

Das angebotene Traumhäuschen in der so genannten „Villenkolonie II“ hat eine Wfl. von ca. 150 m² und eine Wohnnutzfläche von ca. 160 m² plus Dachboden. Besonders hervorzuheben ist, dass im ganzen Haus, bis auf das Souterrain und das Studio, die original Fischgrät-Vollholzeichenböden und das Treppenhaus mit dem der Bauzeit typischem charmanten Treppengeländer erhalten werden konnten. All das sorgt für ein besonders stilvolles Ambiente.

Sämtliche Türen und Türrahmen wurden im Originalkassettenstil angefertigt. Die jugendstilgetreuen, hochwertigst angefertigten Türbeschläge geben Türen und Türrahmen einen besonders charmanten Charakter.

Die Glasflächen der Fenster und Türen mit deren Sprosseneinteilung unterstreichen das gestalterische Element des Jugendstils und werden außen von Fensterläden im passenden Farbton gerahmt.

Das taghelle Souterrain bietet mit seiner sehr großzügigen Wohnküche, inklusive dem wärmespendenden Kanonenofen im Antikdesign, genügend Raum zum Kochen und zum fröhlichen Beisammensitzen. Der Schiffsboden aus massiver Eiche mit seiner darunterliegenden Fußbodenheizung sorgt beim gemeinsamen Speisen auch in kalten Tagen für angenehm warme Füße. Von der Wohnküche aus gelangt man auf die wunderschöne,gemütliche Abendterrasse mit Blick auf ein sehr gepflegtes, hübsches Gärtchen. Ein trockenes Gartenhäuschen trennt die obere und untere Terrasse und bietet für alles Mögliche ausreichend Staufläche.

Ebenso von dieser Diele wird das traumhafte und lichtdurchflutete Bad mit seiner modernen und hochwertigen Ausstattung zu einer eigenen kleinen Wellness-Oase! Der gesamte Bodenbereich ist mit großflächigen, römischen Marmor ausgelegt. Ebenso im Dusch- und WC-Bereich. Es verfügt über eine sehr große, ebenerdige Dusche mit so genannter „Raindance“ – Brause und Glasduschwand, einer Badewanne mit Platz für zwei und einer für den Wohlfühlaspekt wichtigen Fußbodenheizung bilden das „i-Tüpfelchen“ der exklusiven Ausstattung und sorgen für einen stilvollen Start in den Tag.

Ein Stockwerk darüber befindet sich die so genannte „Belle Etage“ mit einem Ess- und einem Wohnbereich, indem die ganze Familie mit vielen Freunden speisen, spielen und sich unterhalten kann.  Für die Liebhaber eines wärmespendenden offenen Kamins ist auch hier ein Anschluss gegeben.

Im 1.OG befinden sich zwei großzügige helle Schlafzimmer, die beide durch ihre schönen Sprossenfenster auch bei deutschem Schlechtwetter mit viel Licht versorgt werden.

Im Split-Level zwischen dem 1.OG und DG liegt ein sehr praktisches und gleichzeitig “supersüßes“ WC mit Fenster.

Das Dachstudio wird über einen eigenen Treppenaufgang und einem separaten Duschbad, welches mit Feinsteinplatten, Design-Armaturen, Raindance-Dusche mit Glasduschwand und einem Design-Waschtisch ausgestattet ist, zu einer privaten Elternoase.

Erwähnenswert und wichtig ist natürlich auch die Lage, sowie Verkehrsanbindung und die Infrastruktur.

Das Grundstück, auf dem dieses wunderschöne Haus gebaut wurde, liegt direkt in der Villen Kolonie II. Eine wirklich einzigartige Lage!!

Der Bus, sowie die S-Bahn sind nur wenige Gehminuten entfernt. Schulen, Kindergärten, Ärzte sowie sämtliche Einkaufsmöglichkeiten und diverse Lokale sind in unmittelbaren Umkreis angesiedelt.

Der S-Bahnhof Pasing, mit ICE Haltestelle bietet einerseits beste Anschlussmöglichkeiten in Richtung Innenstadt, andererseits sind die beiden Naherholungsgebiete des Münchner Westens (z.B. Ammersee etc.) von dort schnell zu erreichen.
Auch für die Autofahrer eröffnen sich über den mittleren Ring und die BAB Lindau, BAB Stuttgart sowie BAB Flughafen (ca. 30 Min) ideale Verkehrsverbindungen.

Also alles in allem das perfekte Heim für jede Familie. Pasing gehört zu den begehrtesten Wohngebieten des Münchner Süd – Westens.

Alte und gewachsene Wohnstrukturen bieten eine hohe Lebensqualität, die Nähe zum Fünfseenland (Starnberger See, Ammersee, Weßlinger See, Pilsensee, Wörthsee) ist ideal.

Der komplette Dachstuhl wurde nach den neuesten Richtlinien der Wärmeschutzverordnung isoliert.

Etwas Geschichtliches zur Entstehung

Ab 1897 wurde maßgeblich vom „Büro August Exter“ die Villenkolonie II geplant. In der Alten Allee Nr. 2 hatte der kreative Architekt und innovative „Bauunternehmer“ sein Büro im selbst entworfenen Haus, hier befindet sich heute das Bürgerbüro der SPD. Durch den Bau der Eisenbahn und eines Bahnhofs in Pasing konnte Exter bereits ab 1892 in „Neu-Pasing I“ sein Projekt einer „Gartenstadt“ mit bezahlbarem Wohnen im Einfamilienhaus auf relativ großem Gartengrundstück in frischer, reiner Luft verwirklichen. Zielgruppe waren Angehörige des Mittelstandes, Künstler und Beamte, die die außergewöhnlich günstige Zugverbindung mit München nutzten.

Der Erfolg der Villenkolonie I war groß, so dass Exter sich an die Planungen der Villenkolonie II macht, zusammen mit Kollegen wie beispielsweise Otto Numberger oder Bernhard Borst. Das Areal hatte ihm die Familie Riemerschmid zur Verfügung gestellt. 1899 ging die Kolonie II in den Besitz der Terraingesellschaft Neu-Westend über, der Architekt zog sich aus dem Geschäft zurück. Die geplanten 650 Häuser für etwa 4000 Einwohner konnten allerdings wegen der Absatzkrise bei Weitem nicht erbaut werden.

Das Gebiet steht heute unter Ensembleschutz mit zahlreichen Einzeldenkmälern; einige der alten Häuser sind mittlerweile allerdings verschwunden. Die noch bestehenden Gebäude wurden bei der Renovierung vielfach purifiziert, haben aber meist ihren Charme als „eklektizistische malerische Bauten“ erhalten können.

Einzelheiten der durchgeführten Renovierungsarbeiten erhalten Sie nach Anfrage mit einem ausführlichen Exposé.

Kaufpreis: 1.185.000 Euro
Wohnfläche: 150 m²
Nutzfläche: 160 m²
Grundstücksfläche: 210 m²
Zimmer: 5
Schlafzimmer: 3
Badezimmer: 2
Befeuerungsart: Gas
Energieverbrauchswert: Denkmalschutz
Baujahr: 1912
Letzte Renovierung: 2014
Objektzustand: Vollständig renoviert
Garten:
Einbauküche: